05. November - Reichskristallnacht Raubkunst

In der Nacht vom 9. auf den 10. November eskaliert die Gewalt. Vor 79 Jahren schlagen SA-Männer jüdische Geschäfte kurz und klein, zünden Synagogen an, zerren Menschen aus ihren Betten, verschleppen sie ins KZ. Einer von ihnen ist Igo Levi. Ein wohlhabender Nürnberger Unternehmer. Stolzer Besitzer einer wertvollen Keramiksammlung. Nach der Reichkristallnacht ist sie weg. Jahre später tauchen Teile der Sammlung wieder auf – im Germanischen Nationalmuseum. Zu Recht? Gekauft? Getauscht oder doch geraubt? Das fragt zurzeit eine kleine Sonderausstellung. Die Ausstellung „Gekauft – Getauscht – Geraubt? Erwerbungen zwischen 1933 und 1945“ ist noch bis zum 17. Juni 2018 im Germanischen Nationalmuseum zu sehen. Dienstag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr, mittwochs bis 21 Uhr. Heute (5. November) um 15 Uhr gibt es eine öffentliche Führung.


Wetter


5-7 ° wolkig
Insgesamt gibt es mehr Wolken als Sonnenschein. Nur vereinzelt ist mit Niederschlag zu rechnen bei 5-7 Grad.

Wetter


0-3 ° wolkig
Auch in der Nacht müssen wir mit Wolken rechnen. Vereinzelt kann es zu Regen- und Schneeregenschauern kommen. Tiefstwerten von 0-3 Grad.

Wetter


6 ° wolkig
Der Wettertrend setzt sich auch am Sonntag fort. Es wird wechselhaft und teilweise regnerisch. Die Maximalwerte liegen bei 6 Grad.

Verkehr


Nürnberg
Münchener Straße Richtung Regensburger Straße
Zwischen Bayernstraße und Schultheißallee Stau, Unfall mit 4 Fahrzeugen, Fahrbahn auf einen Fahrstreifen verengt

  1. TAG
  2. NACHT
  3. MORGEN
  4. VERKEHR