Film-Tipp: Erlösung (3. Adler-Olsen-Verfilmung)

Tut gut, weil...: Die mittlerweile dritte Verfilmung eines Adler-Olsen-Krimisheißt "Erlösung". Diesmal müssen sich der kurz vor einem Nervenzusammenbruch stehende Kommissar Carl Morck und sein Assistent Assad um einen acht Jahre alten Fall von Kindesentführung kümmern, nachdem eine Flaschenpost angespült wurde. Zugleich sind erneut zwei Kinder entführt worden...Kinder von sehr gläubigen Eltern. Im Zuge der Ermittlungen kommt zwischen den Ermittlern zu Zwistigkeiten in Glaubensfragen... Krimis von Jussi Adler-Olsen sind ja bekannt für ihre zuweilen sehr brutalen Auswüchse. "Erlösung" stellt da eine wohltuende Ausnahme dar. Und das wirkt sich sehr positiv auf den Film aus. Statt kaum zu ertragender Gewaltszenen reichen kurze Schockmomente wie die mit einer Schere... vielmehr kann sich der Film auf die Ernittler konzentrieren und deren unterschiedlichen Umgang mit dem Glauben an...ja wen? An Gott? An die Staatsgewalt.? Der Täter ist dem Zuschauer zwar früh bekannt. Und doch bleibt es immer spannend, ob die entführten Kinder gefunden werden...





Verkehr


A6: Nürnberg Richtung Heilbronn

Ausfahrt Schwabach-Süd ist heute und morgen (8.4./9.4.) jeweils zwischen 9 und 15 Uhr gesperrt

  1. VERKEHR