Vitamin C - das Christliche Magazin

Sonntags

9 - 10 Uhr

 

Moderatoren:       
                                               Christoph Lefherz

                                               Julia Ratzmann

                                               Marc Braun

                                               Eranie Funderburk
                                               Jasmin Kluge      


Unsere Autoren von Gut in den Tag

DIE THEMEN (teilweise auch im Podcast)
AB520

Sonntag, 20. September 2020 mit Eranie Funderburk
- Weinhostie - hätte Jesus nicht besser erfinden können
- Evangelischer Campus Nürnberg: Update
- Muslimische Gefängnisseelsorge

 



20.9. Kommentargottesdienst
Wer derzeit bei der Lorenzkirche vorbeikommt, der erlebt sein grünes Wunder! Gras wächst vor dem Haupteingang und sogar Bäume stehen da. Das Ganze ist die Kunstaktion 'Lorenz Grün' – und die läuft noch bis zum kommenden Sonntag, z.B. mit täglichen Kurzandachten.

Passend dazu gibt’s den Kommentargottesdienst „Ein Apfelbäumchen pflanzen? – da geht’s drum, wie Nürnberg grüner werden kann. Als Expertinnen sprechen die neue Umweltreferentin der Stadt Nürnberg, Britta Walthelm (BÜNDNIS 90/DIEGRÜNEN), und Stadträtin Christine Kayser, die stadtplanungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion.
um 11.30 Uhr in der Nürnberger Lorenzkirche



20.9. Taizé-Gottesdienst
Wer auf der Suche ist nach einem besinnlichen Abend – für den passt sicher der Taize Gottesdienst mit Liedern, Kerzen und Stille – in Fürth in der Auferstehungskriche im Stadtpark, um 19 Uhr.



21.9. Einführung in den Sebalder Bachzyklus
Bernhard Buttmann erläutert sein Konzept des Sebalder Bach-Zyklus mit Klangbeispielen an der großen Peter-Orgel in St. Sebald. Als prominenter Gastreferent konnte Prof. Dr. Werner Breig gewonnen werden.
Der Orgel als seinem ureigensten Instrument widmete Johann Sebastian Bach durch alle Schaffensperioden hindurch rund 220 Originalkompositionen. Schon in seinen frühen Werken wird sein summarischer Anspruch deutlich in der Zusammenfassung der prägenden Stile und Spiel- und Satztechniken seiner Zeit, die er ständig erweitert und neu zusammenführt. In Bachs Orgelmusik entsteht ein musikalischer Kosmos, der zum umfassenden Ausdruck des geistigen und seelischen Lebens wird und immer nur in einem einzigen Sinn zu verstehen ist: Soli Deo Gloria.
Dieses immense Lebenswerk zyklisch erlebbar zu machen, ist Anliegen des lange gehegten musikalischen Großprojektes der Gesamtaufführung der Orgelwerke Johann Sebastian Bachs verteilt auf 16 Konzerte.

Termin/e: Montag, 21.09.2020 von 19.30-21.00 Uhr
Ort: Kirche St. Sebald, Sebalder Platz, Nürnberg
Kartenreservierung über www.reservix.de, Restkarten an der Abendkasse



23.9. Infotag der ev. Hochschule
Einen Infotag für junge Menschen, die studieren möchten gibt’s online bei der evangelischen Hochschule. Leute aus 9 Bachelorstudiengängen stehen Rede und Antwort. Ohne vorherige Anmeldung kann man einfach virtuell vorbeischauen am Mittwoch bis 9 bis 11.30 Uhr und von 17 bis 19.30 Uhr. Auf der Internetseite der evangelischen Hochschule.



26.9. Pilgertag für Trauernde
26.9. Die Seele geht zu Fuß
Pilgertag für Trauernde - Lauf - Schönberg - Ottensoos
Es gibt im Leben unterschiedliche Situationen, die das Trauern notwendig machen. Mit dem Heraustreten aus dem Alltag kann es zu heilsamen Erfahrungen kommen. In der Gemeinschaft mit anderen wollen wir die Trauer teilen. Körper und Seele setzen sich in Bewegung und finden ihren Weg unter den Füßen. Unterschiedliche Impulse, zu denen auch ein bewusstes Schweigen gehört, begleiten die unterschiedlichen Wege. Wir laufen in einem Tempo, das auch für Ungeübte geeignet ist.
Referent/in: Illa Kuch, Dipl.-Pädagogin, Trauer-Begleitung, Heilpraktikerin für Psychotherapie + Begleitung
Termin/e: Samstag, 26.09.2020 von 09.00-18.00 Uhr
Ort: HBF Nürnberg, der genaue Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben.

Information und Anmeldung bei evangelische stadtakademie nürnberg,
www.evangelische-stadtakademie-nuernberg.de






27.9. 75 Jahre Sebalduswallfahrt in Nürnberg
Thema: „Lasst uns beten – Solidarisch mit den verfolgten Christen“
Sonntag, 27. September 2020 – Beginn um 14 Uhr in Heiligste Dreifaltigkeit, Abschluss um 16 Uhr in Moorenbrunn/ Mutter vom Guten Rat – Zelebrant und Redner ist der Bamberger Erzbischof Dr. Ludwig Schick
In diesem Jahr findet die Sebalduswallfahrt zum 75. Mal statt! Seit 2009 als Friedenswallfahrt für verfolgte Christen. Termin ist in diesem Jahr Sonntag, 27. September 2020. Die Wallfahrt führt wieder von der Kirche Heiligste Dreifaltigkeit in Langwasser-Süd bis hin zur Kirche Mutter vom Guten Rat in Moorenbrunn. Zwischenstation ist die Altenfurter Rundkapelle. Die Wallfahrer wollen auf verfolgte Christen in aller Welt hinweisen. Das Motto in diesem Jahr lautet „Lasst uns beten“.
Ablauf – Programm
Beginn der Wallfahrt und 1. Statio (lateinischer Begriff für Stillstehen) ist um 14 Uhr in der Pfarrei Heiligste Dreifaltigkeit, Giesbertstraße 75 in Langwasser; 2. Statio um 15 Uhr ist die Altenfurter Rundkapelle (ab da ist Erzbischof Schick dabei), 3. Statio und Abschlussgottesdienst ist um 16 Uhr die Kirche Mutter vom Guten Rat in Moorenbrunn, Bonifatiusstraße 4. Dort hält der Bamberger Erzbischof Dr. Ludwig Schick den Gottesdienst und die Ansprache.
Die Wallfahrt findet bei jedem Wetter statt!
Die Kollekte ist, wie im Vorjahr, bestimmt für Projekte von Monsignore Jihad Nassif in Homs, Syrien.
Internet: www.rundkapelle-altenfurt.de